VISIT LINZ
18.03.2021

Wellness für Körper, Geist und Seele: FACE to FACE Finest beauty

Urlaub machen, abtauchen, einfach mal ein paar Tage weg. Das funktioniert wegen der Pandemie leider noch immer nicht. Ein Mini-Wellness-Trip geht aber trotzdem - und dafür müsst ihr nicht einmal wegfahren. Destination: FACE TO FACE Finest beauty am Linzer Hauptplatz.

Wie schön es doch ist, wenn nach monatelanger, coronabedingter Abstinenz endlich wieder ein Kosmetik-Termin im Kalender steht! Mit einem breiten Grinser unter der FFP2-Maske begrüße ich die Frau, die meine Haut abgesehen von mir wohl am besten kennt. Jasmin Varga hat sich vor vier Jahren mit ihrem Kosmetikstudio Face to face am Linzer Hauptplatz selbstständig gemacht. Seitdem ist der Besuch in ihrem Studio für viele Stammkunden ein absoluter Fixpunkt im Alltagsleben, egal ob zur regelmäßigen Fußpflege, Maniküre oder Gesichtsbehandlung. Auch ich gönne mir wegen meiner unreinen Haut alle vier Wochen einen Termin– ein Umstand, der letztes Jahr durch Corona jäh unterbrochen worden ist. Nach monatelangem Lockdown ist es heute das erste Mal, dass mein Gesicht wieder professionell gereinigt wird. „Deine Haut schaut aber trotzdem schön aus“, strahlt mich Jasmin an, als sie mir meine FFP2-Maske abnimmt. Und sagt: „Schatzi, ich freu´ mich ja so, dass wir uns heute endlich mal wiedersehen.“

Jasmin ist ein absoluter Sonnenschein, weshalb ich meine Termine bei ihr auch gleichzeitig als willkommene Psychohygiene-Stunden sehe. Obwohl die Corona-Krise auch Jasmin und ihre beiden Mitarbeiterinnen Sophie und Marlene ordentlich fordert, hat die 40-jährige Powerfrau ihren Optimismus nicht verloren. „Weißt du“, erzählt sie mir, „wir waren ja schon immer Seelenstreichler für unsere Kunden, aber ich hab´ das Gefühl, durch Corona ist das noch viel mehr so geworden. Kürzlich war eine ältere Stammkundin bei mir, die allein lebt. Als ich ihr bei der Fußpflege die Füße massiert habe, hat sie zu weinen begonnen, so froh war sie über die Berührung.“ Auch ich genieße es heute richtig, mich bei Jasmin verwöhnen zu lassen – ohne Maske, dafür mit einer reichhaltigen Gesichtsmaske, die meine Haut in Schwung bringt.

Von Madeira nach Linz

Mit ihrer Wohlfühloase lebt Jasmin ihren persönlichen Arbeitstraum. Das Studio liegt im dritten Stock eines historischen Hauptplatzgebäudes, ist sehr gemütlich eingerichtet und hat für die Kunden sogar einen kleinen, sehr hübschen Balkon mit Blick auf die Linzer Altstadt. Vor ihrer Selbstständigkeit hat Jasmin schon viel erlebt: unter anderem hat sie zwei Jahre lang auf Madeira im Spa eines Fünfstern-Hotels gearbeitet. Daneben hat sie als alleinerziehende Mama ihren Sohn Niklas großgezogen. Sie ist eine absolute Powerfrau, die nichts so schnell umwirft, auch eine Pandemie nicht. Kundenabsagen wegen der vorgeschriebenen Eintrittstests hat sie übrigens fast keine. „Trotzdem wär´s gut, wenn jetzt bald wieder alles halbwegs normal wird“, sagt sie, als sie mir nach meiner Maske eine Gesichtscreme aufträgt. Ich beschließe, mir heute zur Feier des Tages auch noch die Wimpern färben zu lassen, während mir Jasmins Mitarbeiterin Sophie beide Hände massiert. „Die Handmassage kriegst du, weil du eh´ immer so viel schreiben musst“, lacht Jasmin. Hach, herrlich! Viel zu schnell ist mein kleiner Wellness-Urlaub am Linzer Hauptplatz wieder vorbei. Aber auch ich bin Optimist und mache mir deshalb gleich einen Folgetermin für in sechs Wochen aus. „Danke meine Liebe! Ich freu´ mich jetzt schon, wenn du wieder kommst“, ruft mir Jasmin beim Rausgehen hinterher. Oh ja, ich mich auch!

Jasmin Varga - FACE TO FACE Finest beauty

Teilen:

Kommentare (1)

  • Gazmend Freitag
    Gazmend Freitag
    vor 2 Wochen
    Jasmin Varga ist wirklich ein Sonnenschein!

Neuen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo