VISIT LINZ
17.01.2019

5 Dinge die jeder in Linz gemacht haben sollte

“In Linz beginnt’s” sagt man, und für mich trifft das 100 % zu. Ich bin zwar mittlerweile als Reisebloggerin überall auf der Welt unterwegs, habe aber heute in Zusammenarbeit mit VisitLinz einen ganz besonderen Gastbeitrag für euch.

Bevor es losgeht, möchte ich mich kurz bei euch vorstellen

Ich habe hier

  • mein Studium begonnen
  • meine erste eigene Wohnung bezogen
  • meinen ersten Job bekommen
  • viele Freundschaften geknüpft
  • und die Liebe meines Lebens gefunden

Ich hatte also einige Neubeginne und freue mich, wie sich die Dinge für mich seitdem entwickelt haben. Und ich freue mich natürlich zu sehen, wie sich Linz von einer Industriestadt zu einer aufstrebenden Stadt für Jung und Alt entwickelt hat. Im heutigen Gastbeitrag verrate ich euch:

Falls ihr euch noch fragt „wer ist Nelly“, möchte ich euch noch kurz vorweg ein bisschen etwas über mich verraten: Mein Name ist Nelly, ich komme aus Österreich und wohne seit drei Jahren in Miami. Ich bin nicht nur ein leidenschaftlicher Foodie, sondern lasse mich gerne auf neue Abenteuer ein und entdecke auch liebend gerne neue Destinationen. Neben meinem Reise- und Lifestyle Blog habe ich auch gemeinsam mit meinem Freund Mike einen Youtube Kanal wo ihr auch unsere Videotagebücher, Tipps und Travel Hacks von unseren Reisen findet.

Falls ihr VisitLinz auf Instagram folgt, bin ich euch vielleicht im Instagram Story Take Over untergekommen. Schaut unbedingt mal rein für einen kleinen Blick hinter die Kulissen wie dieser Beitrag entstanden ist. Was wir an Linz lieben, verraten wir auf unserem Youtube Kanal in unserem Video über unseren Linz Besuch:

 

Linz ist eine Stadt, bei der es weniger um Sightseeing geht, sondern viel mehr darum die Stadt aktiv mit ihrem Charme zu erleben.

Es gibt deswegen von mir einige Empfehlungen, was man in Linz unbedingt machen sollte:

Macht einen gemütlichen Spaziergang durch das Stadtzentrum

Die Linzer Innenstadt bietet einiges für jedermanns Geschmack. Macht einen Spaziergang und bummelt auf der Shopping-Meile Landstraße. Wenn ihr es etwas ruhiger mögt, dann schaut in die Herrenstraße, für das Shopping-Erlebnis mit Fokus auf regionale Unternehmen. Danach könnt ihr bei einem der Gastgärten am Hauptplatz Platz nehmen und das Treiben beobachten oder einfach mal um euch ein kleines Päuschen zu gönnen. Weiter geht’s zur Altstadt um einige interessante Ecken mit kleinen Shops und Restaurants und der wunderschönen Architektur zu entdecken. Wenn ihr schon hier seid, dann kann ich euch empfehlen – rauf zum Donau-Aussichtspunkt beim Schlossmuseum vorbeizuschauen. Hier findet ihr auch die Schlossbrasserie, die nicht nur leckeres Essen, sondern auch einen wunderschönen Ausblick auf Linz bietet.

Die Donaulände ist das perfekte Platzerl für Kultur (Lentos und Ars Electronica Museum), Sport, Gruppenaktivitäten oder Sonnenuntergänge. Macht ein Picknick an der Donau oder genießt einen Sunset-Drink mit Strandfeeling in der Sandburg, die sich zum Sommer-Hotspot der Stadt entwickelt hat und ein bisschen Urlaubsfeeling bringt.

Wenn man abenteuerlustig ist, kann man bei einer Bootsfahrt an der Donau Wake Surfing ausprobieren. Wir haben es vergangenes Jahr ausprobiert und ihr könnt in unserem Vlog kurz reinschauen, um zu sehen wie es ist:

 

Street Art vom Feinsten – macht eine Tour durch Mural Harbor

Ich liebe Street Art und noch mehr liebe ich die Tatsache, dass Linz zu einer Spielwiese für international Künstler geworden ist. Wir haben die Bootstour im Mural Harbor gemacht und können es wärmstens empfehlen. Großes Highlight ist der Abschluss der Tour, bei der man sich an einer für Besucher vorgesehenen Wand als Street Art-Künstler versuchen und sein eigenes Kunstwerk kreieren kann.

Hier einige Fotos dazu:

Entdecke die Stadt über den Dächern von Linz beim Höhenrausch

Alle Jahre wieder besuche ich den Höhenrausch im OÖ Kulturquartier, der nicht nur interessante Kunstinstallationen zu bieten hat, sondern auch einen der schönsten Aussichtspunkte in Linz hat. Die Ausstellungsbereiche ziehen sich über die Dächer der Stadt, gehen durch unterschiedliche Gebäude hindurch und sind mit Holzbrücken verbunden. Ein Highlight ist der Aussichtsturm, der einen 360-Grad-Ausblick auf Linz bietet.

Schaut bei meinen Lieblings-Hotspots vorbei

Es gibt so viele Geheimtipps für Linz, da ich immer wieder etwas Neues entdecke. Meine Lieblingsspots sind:

  • Gerberei: für den besten Kaffee der Stadt, hausgemachten Kuchen und dem freundlichsten Personal
  • Eisdieler: für leckeres, sehr innovatives UND selbstgemachtes Eis
  • Brotsüchtig: für Bio und selbstgemachtes Brot mit regionalen Zutaten
  • Leberkas Pepi: mein Österreichischer Late-Night-Snack nach einer langen Partynacht 
  • Teesalon Madame Wu: für die Teeliebhaber unter euch
  • Friedlieb und Töchter: für leckeren selbstgemachten Kuchen
  • Frau Dietrich: 20er-Jahre-Feeling-Bar mit leckeren Cocktails mit
  • Wia z'haus Lehner: für traditionelle Österreichische Küche (unbedingt Schweinsbraten mit Knödel bestellen)
  • Brandl Bäckerei: für handgemachte Österreichisches Gebäck on-the-go

  • Tik Tak: für das beste Frühstück zubereitet mit Liebe und regionalen Zutaten in gemütlichen Ambiente.

 

So, das war’s mit meinem Gastbeitrag. Lasst mich in den Kommentaren wissen, was ihr mir für meinen nächsten Linz empfehlen würdet und folgt mir auf Instagram für weitere Reiseabenteuer.


Eure Nelly

Ein Gastbeitrag von Nellys Life.

Teilen:

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben