VISIT LINZ
Stylisch Ambiente und gute Drinks.
10.11.2022

„Two Rabbits“ machen Feierabend

Zwei „alte“ Hasen erfinden den Feierabend neu im Two Rabbits in der Linzer Hofgasse – und auch tagsüber ist das Lokal schon jetzt ein echter Geheimtipp für alle Langschläfer. Denn neben den vierzig (!) verschiedenen Aperitivo-Kreationen gibt es Frühstück (quasi) all-day-long. Warum ihr das nicht verpassen dürft, habe ich für euch zusammengefasst!

Es ist ein Heimspiel für Carina und Tom Hausknecht in der Linzer Hofgasse – denn die beiden sind bereits seit vielen Jahren in der Gastronomie rund um den Alten Markt verwurzelt und haben nun ihren Traum vom eigenen Lokal hier verwirklicht.

Unterwegs in verschiedenen anderen großen Städten ist ihnen klar geworden, dass in der Linzer Gastro-Szene definitiv noch eines fehlt – und zwar ein Ort, an dem man gemeinsam mit Kollegen, Freunden oder der Familie den Feierabend bei kreativen Drinks nicht nur ausklingen lassen, sondern so richtig zelebrieren kann.

Carina und Tom vor ihrem Lokal.

Egal ob als Opener für einen geselligen Abend oder einfach zum gemütlichen Beisammensein mit den Liebsten - eines darf dabei für die beiden „alten“ Hasen auf jeden Fall bei einem Feierabend, wie sie ihn sich vorstellen, nicht fehlen: ein genüsslicher Drink in Form eines Aperitivos. Traditionell wird dieser in Italien ja zur „Vorbereitung“ auf das Abendessen zu sich genommen und läutet somit das Ende des (Arbeits-)Tags ein. Und es heißt wohl nicht umsonst, wer die Wahl hat, hat auch die Qual: Denn bei den vierzig verschiedenen Kombinationen mit Aperol, Lillet, Bellini oder Gin weiß ich gar nicht was ich zuerst verkosten soll.

Im Two Rabbits gibt es eine große Auswahl an Getränken.
Kaffee und Aperitiv in der Altstadt.

Ein Kurzurlaub ist der Besuch im Two Rabbits für mich allemal – denn zu den köstlichen und erfrischenden Drinks kredenzt der Herr des Hauses Tom mit seiner „Aperitivo Fusion Kitchen“ das Beste aus Spanien, Italien und Österreich. Das Zusammentreffen des süßlich-nussigen Geschmacks mit dem herben Fleur de Sel beim Biss in die Pimientos de Padrón, ist für mich jedes Mal aufs Neue eine nicht zu übertreffende Genussreise.

Genauso genussvoll wie abends startet man aber auch morgens im Two Rabbits durch. Die sorgfältig ausgewählte italienische Röstung wird nämlich zu allen erdenklichen Kaffeespezialitäten frisch aufgebrüht (Milchalternativen sind natürlich auch vorhanden) und die Frühstückskarte hält sämtliche Klassiker für einen bereit. Vom süßen Buttercroissant bis hin zu pikanten Ham & Eggs ist hier wirklich für jeden etwas dabei – auch wenn es mal vegan sein soll.

Kreative Drinks für eine netten Abend.
Selbstgemachte Kuchen erfreuen das Herz.

Besonders interessant ist das Frühstücksangebot wohl auch für all jene, die manchmal gerne etwas gemütlicher in den Tag starten. Denn die Frühstückskarte wird erst spätnachmittags um 16:00 Uhr von Aperitivo & Co abgelöst und so kann man mit gutem Gewissen auch noch entspannt brunchen, wenn es eigentlich schon Zeit zum Mittagessen wäre.

Neben Spätaufstehern kommen aber auch alle auf ihre Kosten, die wie ich finden, dass der Kaffee ohne Kuchen nur halb so gut schmeckt. Inhaberin Carina sorgt nämlich täglich für die hausgemachten Mehlspeisen aus ihrer Backstube. Neben dem saftigen Guglhupf wartet stets auch eine süße Tagesempfehlung, wie zum Beispiel das himmlische Tiramisu, auf einen.

Kleine Snacks zu jedem Getränk.
Eine gemütliche Zeit im two rabbits verbringen.

Während einen Carina und Tom im Two Rabbits also von früh bis spät kulinarisch verwöhnen, kann man hier auch noch wunderbar die Seele baumeln lassen, ganz abseits vom Trubel des Hauptplatzes und der Landstraße. Im Bar-Bereich, genauso wie im bequemen und mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Gewölbe, gibt’s für mich eindeutig Wohlfühlgarantie und man bekommt auf jeden Fall sofort Lust zum „Sitzenbleiben“.


Ein Gastbeitrag von Bianca Erler.

Two Rabbits

Teilen:

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo