VISIT LINZ
26.09.2019

Kunst und Kultur für Nachtschwärmer

Die Lange Nacht der Museen am 5. Oktober ist nicht nur für die Kleinen ein Highlight, wenn sie länger aufbleiben dürfen.

Auch ich als Erwachsene freue mich auf das vielfältige Programm, das es an diesem Abend ab 18 Uhr zu entdecken gilt! Wir haben vorab schon einen Streifzug durch die Museen gemacht und für euch die Tipps zusammengefasst.

Für Familien: Kunstwerkstatt und nächtliche Expedition

Gerade für Kinder ist das Angebot groß! Die Landesgalerie Linz besitzt eine vielfältige Kunstsammlung, doch an diesem Abend können die Kleinen bei Workshops selbst zu Künstlern werden. Zum Thema „Fledermäuse“ und „Schatten der Nacht“ werden bei Familienführungen die großen Hallen des Schlossmuseums gezeigt. Eine Entdeckungsreise mit toller Kulisse sind die Taschenlampenführungen im Mariendom: Besonders mystisch wird es, wenn die Besucher durch die wenig beleuchteten Gänge der Kirche gehen, die vom Dachboden bis zur Krypta führen.

Zukunftsvisionen hautnah erleben

Die Kinder sind unsere Zukunft! Warum sie also nicht mit den Ideen der Zukunft zusammenbringen? Das Ars Electronica Center ist bekannt dafür, genau das zu schaffen. Denn die Ausstellungsbereiche sind im Museum so aufbereitet, dass sie auch die Kleinsten verstehen. Das Highlight: 3D-Präsentationen und interaktive Spiele im Deep Space! „Was es bei der Langen Nacht der Museen zusätzlich geben wird, ist eine Quizshow bei dem auch kleine Preise locken“, so Andreas Bauer, Leitung des Ars Electronica Centers.

Bei spannenden Werkstouren  gehen große und kleine Besucher in der voestalpine Stahlwelt auf die Spuren des Werkstoff Stahls. Dazu finden stündlich Schwerpunkt-Führungen zur Mobilität statt. Als Kinderprogramm führt eine Detektiv-Rallye durch die Ausstellung.

Nächtlicher Kunstparcours

Der Sinnesrausch auf den Dächern des OÖ Kulturquartiers bringt seine Besucher dieses Jahr wortwörtlich und im übertragenen Sinne in Bewegung. Am vorletzten Ausstellungswochenende ist jeder eingeladen, die Kunstinstallationen noch einmal auszuprobieren und zu entdecken. Einzigartig ist es, den Rundgang bei Nacht mit den Lichtern der Stadt zu gehen und zum Abschluss den 60 Meter hohen Turm zu erklimmen.

Besondere Sammlung

Eine umfangreiche Ausstellung zum oftmals umstrittenen Kunsthändler und –sammler Wolfgang Gurlitt zeigt das Lentos Kunstmuseum. Sein Leben und Wirken wird von der Kuratorin Elisabeth Nowak-Thaller neu beleuchtet: „Wolfgang Gurlitt war ein Mann mit vielen Facetten, dessen Leben und Wirken bis heute viele Rätsel aufgibt. Mit über 600 Kunstwerken zählt die neue Schau zu den umfassendsten Präsentationen seit der Eröffnung des Lentos“. Bei der langen Nacht der Museen führt die Kuratorin selbst durch die Ausstellungsräume, ein Highlight für Familien ist auch eine eigens konzipierte Schnitzeljagd.

Lentos Kunstmuseum bei Nacht
Teilen:

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben